Anzeige

ad.zanox.com/ppc/?6184526C1256660424T&ULP=/23096258Produkt-Deeplink%3C/a%3E www.globetrotter.org www.booking.com/city/de/limburg-an-der-lahn.html?aid=325020 www.amazon.de/gp/product/3000317627?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3000317627

Sie sind hier: Traumziele der Welt / Europa / Deutschland / Limburg

Limburger Dom

In Folge der Umbrüche nach der Französischen Revolution (1789) wurden Herrschaftsbereiche neu geordnet. Das Gebiet um Limburg, das bis dahin zum Erzbistum Trier gehört hatte, fiel an das Herzogtum Nassau. Unter dem protestantischen Herzog Wilhelm von Nassau wurde 1827 das neue Bistum Limburg gegründet. Die ehemalige Stiftskirche St. Georg und Nikolaus wurde zur Kathedrale und Bischofskirche erhoben. Zur Amtseinführung des ersten Bischofs Jakob Brand und nachfolgenden Kirchenfesten schenkte Herzog Wilhelm von Nassau dem neuen Erzbistum wertvolle liturgische Gerätschaften und Reliquiare. Die kostbarsten Stücke sind das Petrus-Stab-Reliquiar und die Limburger Staurothek, die im Diözesanmuseum Limburg ausgestellt sind.

Genießen Sie weitere Impressionen

Anfang des 13. Jh. wurde auf einer Anhöhe über der Lahn die Stiftskirche St. Georg und Nikolaus errichtet und 1235 geweiht. Die Charakteristik der Bauweise verbindet Elemente der rheinischen Spätromantik mit dem Einfluss der beginnenden Gotik. Symbol für die Romantik ist die mächtige Bauweise, ein Hinweis auf die Gotik findet sich in dem hohen, filigran gestalteten Innenraum.

Der Innenraum des Doms stellt das Himmlische Jerusalem dar, symbolisch bilden Arkaden und Emporen mehrstöckige Häuser mit Türen und Fenstern. Der Grundriss der Kirche ist als Kreuz ausgeführt, in dessen Mitte der Altar steht.

Ein wertvoller Taufstein (um 1235) befindet sich in der Erasmuskapelle im südlichen Seitenschiff.

Die Verbundenheit des Domes mit der umgebenden Landschaft zeigt die Neugestaltung der Fassade in den ursprünglichen Erdtönen, die auf Farbfunde aus dem 13. Jh. zurückgehen. Arkaden und Kleeblattbogen geben Hinweise auf die neue gotische Formgebung.

Ein schön gearbeitetes Eingangstor führt auf einen kleinen, verwunschenen Friedhof.

Verfasser: TDW

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Weiterführende externe Links:
Internetadresse der Sehenswürdigkeit




Stichwortsuche auf Traumpfade der Welt:

Loading

Anzeigen



© 2012 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.ergotherapie-fantasia.de/ www.booking.com/index.html?aid=325020 www.globetrotter.org