Anzeige

ad.zanox.com/ppc/?6184526C1256660424T&ULP=/23096258Produkt-Deeplink%3C/a%3E www.globetrotter.org www.booking.com/city/de/bad-bocklet.html?aid=325020

Sie sind hier: Traumziele der Welt / Europa / Deutschland / Bad Bocklet

Schloss Aschach

Schloss Aschach liegt nur acht Kilometer von Bad Kissingen entfernt im Saaletal bei Bad Bocklet. Es ist eines der interessantesten Baudenkmäler in Unterfranken. Gleich drei Museen sind hier untergebracht: Das Graf-Luxburg-Museum, das Volkskundemuseum und das Schulmuseum. Die Geschichte des Schlosses reicht zurück in das 12. Jahrhundert, als die Grafen von Henneberg die mittelalterliche Burg errichten ließen.

Genießen Sie weitere Impressionen

Die Würzburger Fürstbischöfe bauten die im Bauernkrieg zerstörte Anlage wieder auf. Aschach wurde zum Jagdschloss und Verwaltungssitz der Fürstbischöfe. Seit 1874 diente es als Familiensitz der Grafen von Luxburg. 1955 kam das Schloss mit seiner kompletten Ausstattung und den wertvollen Sammlungen als Schenkung an den Bezirk Unterfranken. Die Renaissance prägt bis heute das Bild der Anlage, deren Park mit Schlosscafé zum Verweilen und Genießen einlädt.
Das Graf-Luxburg-Museum befindet sich im großen Schloss. Dort sind die Wohnräume der letzten Schlossbesitzer im Stil der Gründerzeit erhalten. Friedrich Graf von Luxburg (1829 - 1905) und sein Sohn Karl (1872 - 1956) ließen das Schloss mit wertvollen Kunstwerken und Kunstgewerbe ausstatten. Gemälde, Skulpturen, Augsburger Silber, Porzellan, Möbel sowie die bedeutende Sammlung ostasiatischer Kunst gehören zu den umfangreichen Sammlungen der Grafenfamilie.Schulmuseum
Das Volkskundemuseum ist im barocken Fruchtspeicher (1692) und in einem Neubau untergebracht. Seit 1984 sind dort die volkskundlichen Sammlungen des Bezirks Unterfranken ausgestellt. Die Ausstellung dokumentiert das ländliche Leben, Wohnen und Wirtschaften in der Rhön von 1850 bis 1950.
Das Schulmuseum im ehemaligen Gärtnerhaus (1774) zeigt wie früher in den unterfränkischen Landschulen gepaukt wurde. Die Inszenierung des Schulsaals ist für große und kleine Besucher ein besonderes Erlebnis.
Das Schlosscafé im kleinen Schloss lädt Sie zum Genuss fränkischer Küche ein. Entspannen sie sich auf der Sonnenterrasse im romantischen Ambiente der Schlossanlage. Das Schlosscafé ist täglich ab 11.30 Uhr geöffnet. Telefon: 09708 357.


Informationen:
Museen Schloss Aschach
Schlossstraße 24, 97708 Bad Bocklet-Aschach
Tel.: 09708 6142 oder 09708 358, Fax: 09708 6104, E-Mail: schloss.aschach@bezirk-unterfranken.de

Öffnungszeiten:
Ostern- 30. Sept.: 14 - 18 Uhr, Okt.: 14 - 17 Uhr, tägl. außer Montag

Postkutschenfahrt zum Schloss Aschach:

Eine Zeitreise mit allen Sinnen können Sie bei einer Postkutschenfahrt auf der alten Postkutschenlinie von Bad Kissingen nach Bad bocklet über Schloss Aschach und zurück erleben. Diese in Deutschland einmalige Postkutschenlinie fährt Schloss Aschach in den Sommermonaten mehrmals in der Woche an. Die Einfahrt ins Schloß wird jedesmal begleitet von einer weithin hörbaren Melodie aus dem Posthorn. Nähere Informationen finden Sie hier.

©: Texte (und Bilder) mit freundlicher Genehmigung der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Weiterführende externe Links:
Internetadresse der Sehenswürdigkeit




Stichwortsuche auf Traumpfade der Welt:

Loading

Anzeigen



© 2012 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.globetrotter.org www.booking.com/index.html?aid=325020 www.ergotherapie-fantasia.de/